For The Win – Heavy Thoughts

Das US Label Victory Records ist bekannt für seine Spezialisierung auf harte Musik aus den Ecken Hardcore und Metal sowie (eher seltener) Punk. For The Win ist die jüngste Band im Kader des Labels – und das Quintett klingt durchaus spannend. So soll das Album “Heavy Thoughts” ein Crossover eigener Machart zwischen schweißtreibendem Pop-Punk und riffgewaltigem Metalcore sein.

Wer es schafft die CD auszupacken (absolut menschensicher verpackt, dank luft- und wasserdichter Verschweißung und Verklebung) hält eine Scheibe mit reduziertem und unaufgeregtem Artwork in Händen. Darauf finden sich zehn Songs mit 38 Minuten Spielzeit. Die einleitende Beschreibung trifft es eigentlich ganz gut: Brachiale und gewaltige Metal-Passagen treffen auf luftig-leichte Pop-Punk-Passagen. Irgendwie ziemlich cool. Erinnert mich an meine Skate-Punk-Zeiten, allerdings zeitgemäß interpretiert mit einer ordentlichen Schippe Wut und Aggression im Bauch.

Um den Kreis zum Albentitel zu schließen: Heavy Thoughts ist keine schwere Kost. Laut und wild, ja. Schwer verdaulich, nein. Im Gegenteil: Weiß zu gefallen.

 
Anspieltipps

  • Us Versus Them
  • How Can I (Get Back to You)

 
Details

  • Band: For The Win
  • Titel: Heavy Thoughts
  • Label: Victory Records
  • Veröffentlichung: 25. August 2017

 



Dieser Beitrag wurde am von Fabian veröffentlicht • Kategorie: Tonträger Reviews • Tags:






Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Adolescents Alte Sau Anti Flag Authority Zero Barb Wire Dolls Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Itchy Poopzkid Johnossi Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard MxPx Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers