MxPx – Plans Within Plans

Am 6. April 2012 veröffentlichen MxPx (Bremerton, Washington, USA) nach einem kürzeren Ausflug zu SideOneDummy Records ihr neues Album “Plans Within Plans” in Europa über das deutsch-österreichische Label Flix Records. Wir durften vorab bereits reinhören und empfehlen die Scheibe mal direkt weiter!

MxPx gründeten sich 1992 mit zarten 15 Jahren noch zu High School Zeiten. Das erste Album des Trios “Pokinatcha” von 1994 wurde dem Christ-Punk zugeordnet. Seitdem wurde die Band oft als christliche Punkband bezeichnet, obwohl sie diese Bezeichnung nach eigenem Bekunden eigentlich gar nicht mag.

Zugegeben bei Bands mit religiösem Hintergrund bin ich meist erstmal ein wenig skeptisch. Zu oft wird ein übermotiviertes missionierendes Verhalten nach dem Motto “nur wer an den einzig wahren Gott glaubt, ist auf dem richtigen Weg” an den Tag gelegt. Nicht so bei MxPX: Zwar sind alle Bandmitglieder gläubige Christen, betrachten das aber als ihre Privatsache und wollen niemanden bekehren. Sehr sympatische Einstellung!

“Plans Within Plans” bietet 13 Punksongs, die ich – für alle die gerne in Schubladen denken – am ehesten in die Schiene “Skatepunk” einordnen würde. Cooles Album! Lauter, melodischer Punk, der schön ins Ohr geht. “Plans Within Plans” auf den Punkt gebracht: Punkrockknüller!

 

Video zur Single “Far Away”

 

Anspieltipps

  • The Times
  • Stay On Your Feet
  • When It Comes To You

 

Details

  • Band: MxPx
  • Titel: Plans Within Plans
  • Label: Flix Records
  • Veröffentlichung: 06.04.2012

 

Kaufen
“Plans Within Plans” gibt es als MP3-Download, CD oder Vinyl-LP entweder direkt beim Label unter flixrecords.merchcowboy.com oder auch bei amazon.de.

 



Dieser Beitrag wurde am von Fabian veröffentlicht • Kategorie: Tonträger Reviews • Tags:





2 Antworten auf MxPx – Plans Within Plans

  1. Pingback: Im Gespräch: MxPx | TrueTrash

  2. Pingback: MxPx All Stars: Tourdaten 2012 | TrueTrash


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Adolescents Alte Sau Anti Flag Barb Wire Dolls Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Illegale Farben Itchy Poopzkid Johnossi Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Talco Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers