Sitka – Zugvogel

Krautrock-And-Rüben-Country-Roll – so bezeichnen Sitka aus dem Schwabenländle ihre nicht ganz alltägliche Musikmischung. Auf „Zugvogel“ findet sich eine wilde Mischung aus Old-School Rock ’n’ Roll, Punk, Blues und klassischem Rock – gewürzt mit feinen Prisen von Funk und Reggae.

Musikalisch weiß die Truppe zu gefallen: Die Gitarren sind laut, das Schlagzeug auch. Der Bass ist knackig und die Melodien sind eingängig. Für mich nach den ersten Takten überraschend treibend und eingängig. Beeindruckend ist insbesondere auch der Gesang. Runde Geschichte. Passt.

Besonders erwähnenswert sind jedoch die Texte: Mit einer gewissen Ironie und Zwiespältigkeit wird der Komplex der „menschlichen Persönlichkeit“ beleuchtet. An der ein oder anderen Stelle kann man sich durchaus selbst wieder erkennen. Oder halt alle Anderen. Weil die Anderen sind ja immer die Bösen.

 
Anspieltipps

  • Gieraffe
  • Endgegner Warteschleife
  • Seelenrakete

 
Details

  • Band: Sitka
  • Titel: Zugvogel
  • Label: In Bloom Publishing
  • Veröffentlichung: 3. November 2017

 



Dieser Beitrag wurde am von Fabian veröffentlicht • Kategorie: Tonträger Reviews • Tags:






Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Adolescents Alte Sau Anti Flag Authority Zero Barb Wire Dolls Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Itchy Poopzkid Johnossi Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard MxPx Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers