The Higgins / Defenders Of The Universe – You Die Today / Unshaved Streetpunk Rap

Split-Platten sind eine spannende Angelegenheit. Gleichwohl sind Split-Alben im Gegenteil zu Split-7inches eher eine Seltenheit. Das haben sich The Higgins und Defenders Of The Universe wohl auch gedacht und nach einer gemeinsamen Tour direkt die gemeinsame Scheibe “You Die Today / Unshaved Streetpunk Rap” in Eigenregie aufgenommen.

Die Platte erscheint als Vinyl-LP inklusive Beilage-CD. Auf der A Seite sind “The Higgins” mit sechs Songs vertreten und auf der B-Seite “Defenders Of The Universe” mit sieben Songs.

Der erste Song “Riding Down The Hills” zeigt mal so gar nicht in welche Richtung es bei The Higgins geht. Klingt der Opener noch nach ausgeflipptem “Lass uns tanzen” Punkrock, präsentiert sich die Truppe ab dem zweiten Song dann in komplett anderem Gewand und geht eher in die Richtung Punk-Rap-Crossover. Aber auch hier ist jeder Song anders: Mal eher punkig, mal mit prägnanter Orgel, mal fast Irish-Folk, mal mit ausgeprägten Sprechgesang-Passagen. Absoluter Ausreißer ist dann wieder der letzte Song auf der A-Seite: “Computer Nr. 3″ ist ein grenzdebiler Funpunk-Song mit Atari-Sounds.

Die Defenders Of The Universe B-Seite beginnt mit einem Zitat aus dem einzigen guten Nicolas Cage Film “Lord of War”: “Es befinden sich weltweit über 550 Millionen Schusswaffen im Umlauf. Das heißt, auf diesem Planeten hat jeder zwölfte Mensch eine Schusswaffe. Das führt zu der einen Frage – wie bewaffnet man die anderen elf?” Ziemlich passend für einen knackigen Punksong mit dem Titel “War Nations”. Auch die anderen sechs Stücke von den Defenders sind im Punkrock beheimatet. Schön kantig und eckig, gleichwohl schön melodiös und eingängig schieben die Songs gut nach vorne.

Auch wenn die dargebotenen Stile auf “You Die Today / Unshaved Streetpunk Rap” eigentlich so gar nicht zusammenpassen, ist die Scheibe für mich eines der Alben des Jahres 2015. Druckvoll produzierte Aufnahme und die Songs sind (mangels Ausfällen) allesamt in der musikalischen Oberliga anzusiedeln. Stark!

Update: Wie uns mitgeteilt wurde, hat der Autor dieser Besprechung das Kunststück vollbracht die beiden Bandnamen durcheinander zu werfen. Also einfach gedanklich “The Higgins” mit “Defenders Of The Universe” vertauschen und umgekehrt.

 
Anspieltipps

  • Riding Down The Hills
  • Computer Nr. 3
  • Died Today
  • Waste My Time

 
Details

  • Band: The Higgins / Defenders Of The Universe
  • Titel: You Die Today / Unshaved Streetpunk Rap
  • Label: DIY
  • Veröffentlichung: 25. September 2015

 



Dieser Beitrag wurde am von Fabian veröffentlicht • Kategorie: Tonträger Reviews • Tags: ,





Eine Antwort auf The Higgins / Defenders Of The Universe – You Die Today / Unshaved Streetpunk Rap


  1. Tobi
      am 21.10.2015 um 21:20 Uhr

    Super Review, nur dass die Bands vertauscht wurden. Wer das liest, sollte sich also immer wenn da “Higgins” steht “Defenders of the Universe” denken und umgekehrt…


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Alte Sau Anti Flag Barb Wire Dolls Beatsteaks Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Illegale Farben Itchy Poopzkid Johnossi Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Talco Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers