The Maladro!ts – Standby Me

The Maladro!ts gründeten sich 2007 als Mittel zum Zwecke der Alltagsflucht. Erklärtes Ziel was das Entkommen der kleinstädtischen Tristesse. Das scheint mittlerweile gelungen, zumindest partiell. Die Bandmitglieder leben weit verstreut in Freiburg, Berlin – und im Schwarzwald. Auch ein schöner Flecken Erde, wobei ich bezweifle, dass dort ein übermaß an großstädtischem Flair herrscht. Mit „Standby Me“ steht das erst zweite Album des Quartetts in den Startlöchern. Und das obwohl die Band dieses Jahr 10ten Geburtstag feiert.

„Standby Me“ kommt mal mit englischen Texten, mal mit deutschen Texten. Aber immer laut und dagegen. Punkrock stark geprägt von Garagen-Rock-Bands alter Schule und den Helden von 1977 und dabei gleichzeitig kräftig gewürzt mit Power-Pop-Elementen. Schiebt richtig gut nach Vorne. Mich hatte die Band spätestens mit ihren Spice-Girls-Anspielungen im Opener “T.M.W.Y.W.W.Y.R.R.W.”.

Die Songs sind ausgefeilt und knallig auf den Punkt. Gleichzeitig aber ruhelos, umtriebig, ein bisschen verrückt und äußerst abwechslungsreich. Letzteres dank immer mal wieder einsetzender und sich in den Vordergrund drängender Gitarrensoli. Das ist aber irgendwie so geschickt gemacht, dass das nicht aufdrängend wirkt. Was alle anderen denken? Egal. The Maladro!ts ziehen ohne Rücksicht auf Verluste ihr eigenes Ding durch. Und das ziemlich gut. Die Scheibe kam leise still und heimlich um die Ecke und mausert sich zu meinem heimlichen Favoriten des Monats. Mindestens.

 
Anspieltipps

  • T.M.W.Y.W.W.Y.R.R.W.
  • Like A Leech!
  • Afterhour

 
Details

  • Band: The Maladro!ts
  • Titel: Standby Me
  • Label: Flight13 Records
  • Veröffentlichung: 29. September 2017

 



Dieser Beitrag wurde am von Fabian veröffentlicht • Kategorie: Tonträger Reviews • Tags:






Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Adolescents Alte Sau Anti Flag Authority Zero Barb Wire Dolls Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Itchy Poopzkid Johnossi Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard MxPx Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers