Beiträge von: Fabian


Slaveyard – Return From The Dead

Normalerweise mach ich um jede Metal CD einen großen Bogen. Die Single Return From The Dead von Slaveyard hat mich aber irgendwie angesprochen. Lag wohl an der Kombination aus Single (“Nur drei Songs, da bin ich schnell durch”) und Death-Metal (“Was genau ist das?”). » Weiterlesen



The Boatsmen – City Sailors

The Boatsmen aus Öreboro veröffentlichten vor etwa zwei Jahren ihr gleichnamiges Debütalbum. Und das war gelinde gesagt eines: Wahnsinn. Jetzt ist der Nachfolger “City Sailors” fertig und da sind wir natürlich gespannt.

» Weiterlesen



Kariäs – Kariäs

Kariäs sind vier junge Menschen aus Jena, die zusammen Punkrock machen. Uns haben sie ihr aktuelles, selbstbetiteltes Werk auf CD zukommen lassen.

Schick ist auf jeden Fall die Verpackung – eine Art aufklappbares Riesen-Booklet in welchem die CD samt Pappschuber versteckt wurde. Designtechnisch ist zwar durchaus noch etwas Luft nach oben, aber wollen wir mal nicht kleinlich sein. Die Idee zählt und die ist cool!
» Weiterlesen



Millencolin: Neues Album “True Brew” Ende April

Die Schweden-Skate-Punkrocker von Millencolin veröffentlichen Ende April ihr neues Studioalbum “True Brew”. Wir sind gespannt.

 

 



Nachgefragt… bei Dearly Beloved

 

I am… DEARLY BELOVED. SO ARE YOU, AND WE’RE NOT ALONE. LIFE, LOVE, DEATH IS OUR STORY.

I would never ever… VOTE FOR STEPHEN HARPER, THE CURRENT PRIME MINISTER OF CANADA.
» Weiterlesen



Stereo Dynamite – Lifeline Stories

Stereo Dynamite aus Freiburg veröffentlichten 2011 ihre erste EP “We Are The Dynamite!” – und die habe ich noch heute auf meinem MP3-Player und höre sie ab und an. Vor einigen Wochen hat mir das Trio sein neuestes Werk zugeschickt: Das erste “richtige” Album namens Lifeline Stories. » Weiterlesen



Carl Barât & The Jackals – Let It Reign

Die Indie-Heroen The Libertines bedürfen keiner Einführung mehr. Auch wenn man sich nach Eskapaden von Frontmann Peter Doherty im vergangenen Jahr wieder zusammengefunden hat und einige Konzerte gespielt hat, gehen die Bandmitglieder immer noch eigene Wege. Das gilt insbesondere für Mastermind Carl Barât, der 2010 sein erstes Soloalbum veröffentlichte. Jetzt steht mit Let It Reign der Nachfolger in den Plattenregalen: Allerdings nicht als reines Solo-Album, sondern zusammen mit The Jackals.

» Weiterlesen



Rowan Oak – It’s Hard To See You Clearly

Rowan Oak ist der ehemalige Wohnsitz des US-Literaten William Faulkner, ein im neoklassischen Stil in den 1840er Jahren in Oxford, Mississippi erbautes Haus. Ein Münsteraner Quartett traut sich an dieses historische Erbe heran und entleiht sich den Haus-Namen als Band-Namen. Ob das gutgehen kann?
» Weiterlesen



Nachgefragt… bei Robert von den Spirits

Die vier Jungs von den Spirits haben zuvor unter anderem in Bands wie Test of Time, Beartrap, Debaser, Daytrader und No Harm Done gespielt. Mit der neuen LP Discontent geht das Quartett aus Boston im Mai erstmals auf Europa-Tour. Zeit für uns mal nachzufragen…
» Weiterlesen



Die Heydays – Wir sind die Heydays

Wer sein Album “Wir sind die Heydays” betitelt will damit wohl kaum vornehme Bescheidenheit zum Ausdruck bringen, sondern eher ein Statement raushauen frei nach dem Motto “Hey, hier sind wir und jetzt hört gefälligst unsere Musik!”.

» Weiterlesen



Seite 2 / 99123...10...Letzte »

Anti Flag Bad Religion Barb Wire Dolls Bernhoft Betontod Broilers Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Eläkeläiset Emil Bulls Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Harry Gump Honningbarna Hot Water Music Hounds & Harlots Itchy Poopzkid Justin Sane KMPFSPRT Left Alone Love A Misconduct Mr. Irish Bastard MxPx Neon Bone Pulled Apart By Horses Punchers Plant Radio Havanna Rather Raccoon Rejected Youth Schrappmesser Sean Wheeler Selling Our Weaknesses Spittin' Vicars Spring Offensive Stereo Dynamite Templeton Pek Tenacious D Terrorgruppe The Adverts The Prosecution The Sensitives The Sounds The Static Age The Toten Crackhuren Im Kofferraum TV Smith Voodoo Healers Zander Schloss Ärzte