Stinky – From Dead-End Street

Stinky - Against Wind And TideBei dieser Band ist der Name Programm: Stinky. Platt übersetzt mit stinkend oder widerlich, umgangssprachlich auch als beschissen zu verstehen. Daran knüpft der Titel des zweiten Albums der Truppe nahtlos an: “Against Wind And Tide” – dagegen sein also. Und das mit aller Gewalt.

Musikalisch angesiedelt ist der Longplayer an der Kante zwischen melodisch-hartem Punk (die Schlagzeug-Beats), Hardcore (der Gesang) und Metal (die Gitarrenriffs). Gesanglich dominiert sind die Tracks von fiese-bösem Geshoute. In den Refrains dann teilweise gepaart mit mitsingtauglichen Vocals. Die Mischung macht in diesem Falle die Würze und Stimmung der Scheibe. Trotz aller Härte und Raubeinigkeit, durchaus raffiniert aund ausgeklügelt strukturiert und durchdacht. Hoch die Faust, raus den Mittelfinger.

Zwölf Songs die gut antreiben und wütend rausgehauen werden. Das Quintett aus Clisson bei Nantes in Frankreich ist geradlinig und macht dabei keine Kompromisse. Weg da, hier kommen wir. Laut, brachial und gewaltig: “Alone you go faster, together you go further. Go!”

Kommt als CD, Download und Vinyl-Variante in zwei verschiedenen Versionen, einmal in schwarz und einmal in blau-weiß-marmoriert.

 
Anspieltipps

  • Unanswered
  • Pretend
  • Nausea

 

Details

  • Band: Stinky
  • Titel: Against Wind And Tide
  • Label: Riot Bike Records
  • Veröffentlichung: 2018

 



Dieser Beitrag wurde am von Fabian veröffentlicht • Kategorie: Tonträger Reviews • Tags:






Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Adolescents Alte Sau Anti Flag Barb Wire Dolls Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Illegale Farben Itchy Poopzkid Johnossi Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Talco Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers